Kontakt und Profil, Datenschutz


Kontakt

Eva Wal
Hover Weg 9
D-53809 Ruppichteroth

Tel: 0049 (0)2295/ 90 79 159

E-Mail: evawal(a)gmx.net

Eva Wal

Geboren 1966 in Hamburg
Lebt seit 1996 im Rheinland: Köln, Bonn und im Bergischen Land


Kunst und Literatur

Seit 1996 regelmäßige Ausstellungstätigkeit, Lesungen und Konzerte, Klang- und Rauminstallationen, Video, Film, Performances im In- und Ausland.
Konzept- und Projekt-Kunst: Kommunikation, Initiation, Aufbau, Austausch und Vernetzung.

Zahlreiche Kunst- und Medienprojekte mit Kindern und Jugendlichen seit 1999

Stipendien
2011 und 2012: Stipendium der Stadt Bonn in Wien
2009: Gaststipendium der Stadt Salzburg, Österreich
2008: Künstlerdorf Schöppingen: Stipendium “mixed media”

Preise
2005: Nominierung zum Kunstpreis Bonn
2010: Kunstpreis zum 10jährigen Jubiläum der Galerie Perron 1 (Gleis 1), MIKC, Delden, NL Jubiläumsausstellung BAGAGE: Das Reise- und Performance-Projekt „Liebesbriefe aus dem Koffer“ wird mit dem zweiten Preis ausgezeichnet

Arbeitsaufenthalte
2015: Künstlersymposium in Stiflisdal, Island. Kuratorin: Margret Schopka
2011, 2012, 2015: Portugal; Galé (Algarve) und Lissabon
2010, 2011: Finnland; Pirron Saaret und Helsinki
2008: Reise durch Ecuador und Peru nach Bolivien
2007: Kaljasin, Russland, Einladung der Kunstschule Kaljasin
Seit 2004: Frankreich; Projekt art in situ, La Roche sur Grane und Flainville, Normandie
2001, 1999: ArToll-Kunstlabor/ ArToll-Sommerlabor in den Rheinischen Kliniken in Bedburg-Hau, Niederrhein

Ausstellungen und Aufführungen (Auswahl)

2014, Fabrik 45, Bonn, Ausstellung und Buchpräsentation "10 Jahre Liebesbriefe aus dem Koffer"
Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln, Einzelausstellung MÄANDER, verschlungene Wege mit Wort und Schrift: Schriftgrafik, Edition, Unikat, Künstlerbuch, Objekt

2013, galerie ant!form, Königswinter, Einzelausstellung „Liebesbriefe aus dem Koffer“, Reise- und Performanceprojekt
Künstlerforum BonnHYDRA, Ausstellungsprojekt zwischen Mittel- und Südeuropa. Idee, Konzept und Kunst. Film “Viajo“ und Mixed Media - Installation „HYDRA- Animals fly Buisnessclass
Erpeler Brückentürme, Ausstellungsprojekt „Gewaltige Bilder“, Multimedia-Installation „Päijänne
Berliner Kunstverein“, Münster und Kunstverein Soest, Einzelausstellung „Liebesbriefe aus dem Koffer“, Reise- und Performanceprojekt

2012, ERATA, Leipzig, Galerie des Leipziger Literaturverlags, „Nachts auf hoher See“, Einzelausstellung mit Schriftgrafiken und Videogedichten, Lesung
Kunstverein Eisenturm, Mainz, Ausstellung „LIEBE!“, „Liebesbriefe aus dem Koffer“, Reise- und Performanceprojekt
Großprojekt „endstation“, St. Josef Krankenhaus Königswinter, Gestaltung eines LyrikraumPerformance und Lesung

2011, “Liebeslieder aus dem Koffer”, Abschluss des siebenjährigen Performance-Projekts in Warschau (Caffe Kafka und UB), Wien (Stadtpark) und Bonn (Atelier Neumond)
Künstlerforum Bonn, Ausstellung „Doppelgänger“, Literatur und Bildende Kunst,
Päijänne”, Multimedia-Installation und Performance
Galerie Angelika KallenbachBonn Bad Godesberg, “Offenes Geheimnis”, Einzelausstellung, Video-Installationen, Performance, Musik
Buchmesse Leipzig, “NYX”, Vorstellung des Künstlerbuches mit Jürgen Höritzsch

2010, Arp Museum Bahnhof Rolandseck, “Anya & Saul”, Multimedia-Inszenierung mit live Musik
Lettrétage, Literaturhaus Berlin, Multimedia-Lesung, Solo-Abend „Wolfsblätterwald
Toihaus Theater Salzburg, “Anya & Saul”, Filmoper für Planetenmaschine

2009, Literaturhaus Salzburg, Einzelausstellung “Sonne, Mond und Zeit“, Multimedia-Installation mit Planetenmaschine, Lesung zur Nacht der Poesie
Lyrik-Performance, Protagonistin im Kunst-Dokumentarfilm „Gegenlichter- Eine Suche nach Paul Celan“, Regisseurin Katharina Mihm, Berlin

2008, Künstlerdorf Schöppingen: Einzelausstellung “Kranichraum“ im Rahmen des Stipendiums. Multimedia-Installation mit Planetenmaschine
Pegasus TheatreOxford, GB: “Anya & Saul”, Englische Uraufführung der ersten Filmoper für Planetenmaschine
art in situ, La Roche sur Grane, Frankreich (Drôme-Region), Ausstellungs-Projekt "La Terre Comme Témoin", Video „schwarze hände marmorfüße
Cuenca, Ecuador, Centro Aleman: Gemeinschaftsausstellung “Pata Pata - Himmelstreppen”, „poemas a las hojas“, Gedichte auf Pflanzenblättern

2007, Stadttheater Bonn, “Anya & Saul”, Uraufführung der ersten Filmoper für Planetenmaschine

2006, Theater-Biennale Bonn-Indien, Künstlerforum Bonn, Ausstellung “Touched by India”:
Eklipse”, Film und Uraufführung des ersten poetischen Stückes für Planetenmaschine

2005, Kunstpreis der Stadt Bonn, Künstlerforum Bonn, Nominierung mit “Flüstern”, Installation mit Klang



 Datenschutz
 

Die Rechte an den Inhalten, Texten, Fotos, Videos, Sounds dieses Internet-Auftritts liegen bei Eva Wal und den jeweils Verantwortlichen. Bei Interesse wenden sie sich bitte an Eva Wal.
Persönliche Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.
Die Verantwortung und Haftung für die Inhalte und Gestaltung extern verlinkter Seiten liegt ausschließlich bei den jeweiligen Betreibern.
 


Allgemeine Datenschutzerklärung
Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten gemäß der nachfolgenden Beschreibung einverstanden. Unsere Website kann grundsätzlich ohne Registrierung besucht werden. Dabei werden Daten wie beispielsweise aufgerufene Seiten bzw. Namen der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit zu statistischen Zwecken auf dem Server gespeichert, ohne dass diese Daten unmittelbar auf Ihre Person bezogen werden. Personenbezogene Daten, insbesondere Name, Adresse oder E-Mail-Adresse werden soweit möglich auf freiwilliger Basis erhoben. Ohne Ihre Einwilligung erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte. Unter der angegebenen Kontakt-E-Mail können Sie jederzeit personenbezogene Daten berichtigen oder löschen lassen, falls dies für Sie erforderlich sein sollte.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen